menu

Lauwarmer Nudelsalat

HomeBlogsIsa's blogLauwarmer Nudelsalat
HomeBlogsIsa's blogLauwarmer Nudelsalat
Lauwarmer Nudelsalat

Lauwarmer Nudelsalat

posted in Blog categories: Einfache, schnelle Gerichte, Vegetarische Gerichte von Isa

Ab und zu muss Pasta einfach sein. An heißen Sommertagen serviere ich sie gerne in Form eines leichten Nudelsalats mit einem erfrischenden Basilikum-Joghurtdressing. Joghurt gehört laut TCM (Traditionell Chinesischer Medizin) übrigens zu den Lebensmitteln, die den Körper kühlen und ist daher im Sommer sehr zu empfehlen. Nach dieser Methode hat nämlich jedes Nahrungsmittel und jedes Getränk eine thermische Wirkung auf unseren Körper, die jedoch nicht von der Temperatur des Essens abhängt! Es können auch heiße Getränke kühlen und kühl gegessene Speisen wärmen. Pfefferminztee z.B. wirkt kühlend - im arabischen Raum gang und gäbe. Noch kühlend wirken Früchte, Fruchtsäfte, Tees (außer Gewüztees, die wärmen) und kurioserweise Entenfleisch.
Wärmend hingegen sind Fleisch (ausgenommen das von der Ente) und Fisch, Gewürze, Kaffee, Kakao, Schaf-/Ziegenmilch sowie diverse Winter-Gemüse.
Neutral wirken sich Öle, Fette, Getreide, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen, Gemüse und Milchprodukte von der Kuh (außer gesäuerte wie Joghurt oder Buttermilch) auf uns aus.
Man kann durch Garen bzw. Erwärmen die thermische Wirkung fördern, daher kann also Nudelsalat auch an kalten Tagen eine gute Figur machen - und zwar wenn er lauwarm und mit einer Marinade aus Essig und Öl zubereitet wird.
 
Ich verwende in diesem Rezept Vollkorn-Nudeln (die so genannte "Integrale" - bei denen kennt man wirklich fast keinen Unterschied), um die Nähstoffversorgung zu erhöhen. Bei der Produktion von Weißmehl werden nämlich im Vergleich zum vollen Korn Keim und Schale entfernt und es gehen 30 Prozent Eiweiß, 20 Prozent Ballaststoffe, 76 Prozent Eisen, 80 Prozent Magnesium und 99 Prozent Chrom verloren.
 
Dazu gibt´s reichlich buntes Gemüse, wodurch die Nährstoffpalette ein breites Spektrum erreicht sowie Käse für die zusätzlichen Faktoren Eiweiß, Kalzium und Co.
 
 

Zutaten für vier Personen:

 

Zubereitung:

Als erstes die Eier in den Eierkocher verfrachten und unter Zuhilfenahme eines Messbechers "medium" garen (in einem Topf in siedendem Wasser dauert es sechs bis sieben Minuten). Ich finde Eier, die zu hart geraten sind, nicht zu essen - vor allem, wenn sich der Dotter schon grün oder lila zu färben beginnt. Lieber ein bisschen weniger durch, ist meine Devise (im Übrigen auch bei Fleisch).
 
Dann das Wasser für die Nudeln aufsetzen - immer auf ausreichend Wasser und Salz achten (1 Liter Wasser und 1 gestrichener EL Salz pro 100 g Pasta), dadurch verleiht man ihr einen kräftigen Eigengeschmack.  
 
Bis das Wasser kocht, Käse, (getrocknete) Tomaten, Gurkerl, Radieschen und Trauben in mundgerechte Stücke (maximal so groß wie die Nudeln) schneiden und in eine Schüssel geben.
 
Erbsen aus dem Tiefkühler holen. Brühe in einer Pfanne erwärmen und Erbsen darin drei, vier Minuten köcheln lassen. Es sollte am Schluss noch etwas Flüssigkeit übrig bleiben, falls nicht, ein wenig Nudelkochwasser hinzufügen.
 
Hörnchen bissfest garen (immer wieder probieren, denn sind sie drüber, schlägt sich das auf die Hüften, da sich so die Stärke voll entfalten kann), dann abgießen, kurz ausdampfen lassen und zusammen mit den Erbsen (inklusive Flüssigkeit) in die Schüssel zu den anderen Zutaten leeren.
 
Ich bereite in diesem Fall das Dressing nicht gesondert zu, sondern verteile Salz, Pfeffer, Essig und Öl (in dieser Reihenfolge) gleich direkt über dem Salat, mische ihn durch, koste und schmecke ihn bei Bedarf nochmals ab.
 
Wer auf eine "Fleischbeigabe" nicht verzichten möchte, einfach etwas würfelig geschnitte Wurst nach Wahl (z.B. Extrawurst) hinzufügen.

VollkornNudelnFarbeTomatenErbsen

14 Nov, 16

about author

 

 

related posts

 

 

latest comments

There are 1 comments on "Lauwarmer Nudelsalat"

 

Selene (not verified) says: posted on 24 Dec, 2016

Your style is really unique compared to other people I've read stuff from.

Thank you for posting when you've got the opportunity,
Guess I will just book mark this web site.

my page ... <a href="http://www.vivienrose.de/page4.php">Dessert Recipes</a>

reply

 

 

post a comment