menu

Steak-Sandwich deluxe

HomeBlogsIsa und Max's blogSteak-Sandwich deluxe
HomeBlogsIsa und Max's blogSteak-Sandwich deluxe
Steak-Sandwich deluxe

Steak-Sandwich deluxe

posted in Blog categories: Hauptgerichte österreichisch/deutsch, Wochenend-Gericht von Isa und Max

Dieses Gericht bedeutet für uns Gaumensex - das sollten wir vielleicht erklären: Gaumensex deshalb, weil sich die einzelnen Komponenten im Mund zu einem wahren Geschmacksfeuerwerk vereinen. Dafür verantwortlich zeichnen: knuspriges Ciabatta, cremige Cocktailsauce, knackiger Rucola, expolsive Granatapfelkerne, süße Zwiebeln, zartes Rindfleisch und als Krönung die aus 15 Einzelzutaten bestehende Steak-Spezialsauce, kreiert von Max.
 
MIt diesem Essen kann man Gäste wirklich beeindrucken - dabei ist es wunderbar schnell und einfach zubereitet. Probiert es doch mal aus!
 
Das Wichtigste bei dieser Speise ist natürlich das Fleisch. Es sollte wirklich von guter Qualität und vor allem auch gut abgelegen sein.
Wir nehmen dafür entweder Beiriedschnitten oder Flat Iron Steak. Filetsteak zu verwenden, ist absolut nicht notwendig, denn die genannten Fleischarten bringen ebenfalls ein exzellentes Ergebnis!
Beiried ist wahrscheinlich jedem von euch ein Begriff (sie wird wie der Lungenbraten auch aus dem sogenannten „Englischen“ geschnitten, quasi die „Karreerose“ des Rindes, ist aber weitaus kräftiger im Geschmack und in der Struktur), Flat Iron dagegen vielleicht erklärungsbedürftig: das aus dem oberen Teil der Rinderschulter geschnitte Steak erinnert nach dem Entfernen der Sehne optisch an ein altmodisches Bügeleisen, daher die Bezeichnung (englisch: flaches Bügeleisen). Es handelt sich um einen relativ modernen Zuschnitt, der erst Anfang 2000 entdeckt wurde. Es ist preislich etwas günstiger als die Beiried, aber nicht minder im Geschmack. Wenn ihr es kriegen könnt, nehmt es...
 
Rindfleisch ist wie jedes rote Fleisch ein guter Eisenlieferant, es enthält aber auch superviel Vitamin B12 - bereits 120 Gramm decken den Tagesbedarf eines Erwachsenen. Dieses B-Vitamin ist (wie auch Eisen) für die Blutbildung unentbehrlich (rote Blutkörperchen, Blutgerinnung). Zudem wird es für den Fett- und Aminosäurestoffwechsel, die Zellneubildung und gesundes Wachstum benötigt, darüber hinaus sorgt es mit den anderen Vitaminen der B-Gruppe für "gute Nerven" (Gehirnstoffwechsel).
 
 
 
 
 
 
 

Zutaten für vier Sandwiches:

  • 1 großes Ciabatta (wir nehmen dafür eines zum Fertigbacken im Rohr, denn zum Servieren soll es knusprig und warm sein, da das Gericht sehr schnell auskühlt)
  • 4 Handvoll Rucola
  • 4 EL Granatapfelkerne (den Rest der Granatapfelkerne könnt ihr als optische Beigabe für Drinks - passt z.B. super in Prosecco, Aperol Spritz etc. - oder als Garnitur für Desserts verwenden)
  • 600 bis 800 g Rindfleisch, entweder Beiried in fingerdicken Scheiben oder Flat Iron Steaks
  • Pflanzenöl zum Anbraten

 

Für die süßen Zwiebeln:

 

Für die Cocktailsauce:

 

Für die Steaksauce spezial:

Zubereitung:

Zunächst das Fleisch aus dem Kühlschrank geben - es sollte Zimmertemperatur haben, wenn es in die Pfanne kommt, sonst verspannt es sich durch den hohen Temperatur-Unterschied.
 
Alle anderen Zutaten könnt ihr schon mal bereitstellen und das Backrohr auf 120 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
 
Die Fleischscheiben nacheinander in einer - vorzugsweise gusseisernen - Grillpfanne bei großer Hitze auf beiden Seiten kurz scharf anbraten. Mittels einer Zange auch die Ränder kurz in die Pfanne drücken, sodass alle Poren verschlossen sind. Auf einen mit Backpapier belegten Gitterrost für ca. 25 Minuten ins Rohr schieben.
 
Währenddessen habt ihr genügend Zeit für die anderen benötigten Komponenten:
Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. In etwas Öl kurz bei hoher Hitzezufuhr anschwitzen, Zucker hinzufügen, Hitze reduzieren und ein paar Minuten schwach Farbe nehmen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. - Falls ihr Fischsauce zu Hause habt, könnt ihr statt Salz auch einen Eßlöffel davon nehmen, das gibt einen super Geschmack.
Für die Spezialsauce und die Cocktailsauce jedweils alle angegebenen Zutaten in Keramikschüsselchen gut verrühren, Rucola ggf. waschen und trocken tupfen, Kerne aus dem Granatapfel lösen (entweder mit einem Löffel direkt herauslösen oder auf mit einem Kochlöffel auf die Schale klopfen - das kann allerdings eine Sauerei geben, da der Saft stark spritzt; wichtig ist, die weißen Häutchen alle zu entfernen), Ciabatta ins - wenn vorhandene zweite - Backrohr schieben und für ca. 15-20 Minuten bei 175 Grad Ober-/Unterhitze aufbacken. Ihr könnt natürlich auch frisches Ciabatta nehmen, welches ihr erst kurz vor Ende der Garzeit des Fleisches im Backrohr erwärmt.
 

 
 
 
Wenn das Fleisch soweit ist, muss es schnell gehen.
Optimalerweise wärmt ihr auch die Teller - in der Wärmelade oder im Rohr - an, da das Sandwich wie gesagt schnell auskühlt.
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
Ciabatta vierteln. Auf jedes Stück reichlich Cocktailsauce auftragen.
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
Rucola und Granatapfelkerne folgen.
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
Jetzt sind die Zwiebeln an der Reihe.
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
Dann das Fleisch.
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
Und zu guter letzt der krönende Abschluss - die Spezialsauce.
 
 
 
 
 
 
 
Und jetzt schnell servieren und schmecken lassen!
 
Wer möchte, reicht dazu einen feinen Blattsalat dazu - z.B. (eine Mischung aus) Rucola, Vogerlsalat, Babyspinatblätter, Rote Rüben Blätter, Wildkräuter etc.
 
 

RindfleischZwiebelnFlat Iron SteakBeiried

13 Dec, 16

about author

 

 

related posts

 

 

latest comments

There are 0 comments on "Steak-Sandwich deluxe"

 

 

 

post a comment