menu

Weg-mit-dem-Speck-Laibchen

HomeBlogsIsa's blogWeg-mit-dem-Speck-Laibchen
HomeBlogsIsa's blogWeg-mit-dem-Speck-Laibchen
Weg-mit-dem-Speck-Laibchen

Weg-mit-dem-Speck-Laibchen

posted in Blog categories: Einfache, schnelle Gerichte von Isa

Die Idee zu diesen Superfood-Laibchen stammt von Jamie Oliver, der wie ich Hüttenkäse/Cottage-Cheese liebt - der körnige Frischläse ist nahzu fettfrei, ein super Proteinlieferant und vielseitig einsetzbar, zum Beispiel als eine der Hauptzutaten der vorliegenden Speise. Jamie serviert seine "Puffer" als warmes Frühstück, für mich gehören sie eindeutig auf den Mittagstisch.
 
Ich weiß nicht woran es genau liegt, aber immer, wenn ich dieses Gericht esse, habe ich hinterher das Gefühl, an Gewicht verloren zu haben - und die Waage bestätigt es mir. Deshalb habe ich sie "Weg-mit-dem-Speck-Laibchen" genannt. Einige von euch werden sich wahrscheinlich für das neue Jahr vorgenommen haben, etwas "abzuspecken", da kommt dieses Essen doch gerade recht!
Ich koche die "Zaubertaler" eigentlich nicht aus diesem Grunde, sondern weil sie mir einfach schmecken. Und abspecken hin oder her, der Gesundheit tut man damit jedenfalls einen Gefallen, denn neben dem Hüttenkäse sind noch weitere wertvolle Zutaten wie Ei, Vollkornmehl, Kräuter und mehrerlei Gemüse (ihr könnt hier alles nehmen, was euch Spaß macht, z.B. neben den im Rezept erwähnten Sorten auch Zucchini, Stangensellerie, Paprika usw.) mit von der Partie. Zwei, drei dünne Scheibchen Speck dazu heben den Geschmack, ebenso wie die Kruste aus Parmesan. Zum Dippen passt hervorragend ein Spiegel aus griechischem Joghurt, getoppt mit einem ordentlichen Klecks Thai Sweet-Chili-Sauce.
 
Wer dann noch einen knackigen Salat bunter Blätter, z.B. von Rucola, Babyspinat, Rote Rüben, Wildkräutern, Feld-/Vogerlsalat etc., dazu serviert, reichert das ohnehin schon vitalstoffreiche Mahl mit zahlreichen Zusatzvitaminen an. - Im Winter optimal für eine gute Immunabwehr!

Zutaten für zwei Personen:

Für die Laibchen:

  • 2 Eier
  • 6 EL körniger Frischkäse - Hüttenkäse/Cottage-Cheese
  • 2 gehäufte EL Vollkornmehl (Dinkel oder Weizen)
  • 1 EL frische Rosmarinnadeln (ersatzweise getrocknete)
  • 1 TL Lavendelsalz (bzw. herkömmliches Meersalz)
  • 6-8 getrocknete Steinpilze
  • 1 große Tomate
  • 1 Stange Frühlingszwiebel oder 1 kleine Zwieben bzw. Schalotte
  • 3 EL TK-Erbsen
  • 5 dünne Scheiben Bauchspeck
  • Pflanzenöl zum Braten (ich nehme immer Rapsöl)
  • ein Stück Parmesan für die Kruste

Zum Dippen:

  • 250 g griechisches Joghurt
  • reichlich Thai Sweet-Chili-Sauce
  • kleinblättrigen Basilikum (den nehme ich nur im Sommer, da er da frisch zur Verfügung steht)

Als Beilage:

  • Blattsalate nach Wunsch, mit Salz, weißem Balsmico und Olivenöl mariniert

 
 

Zubereitung:

Zunächst etwas Wasser im Wasserkocher zum Kochen bringen. Steinpilze in ein hitzebeständiges kleines Schälchen legen, mit kochendem Wasser übergießen und ca. eine Viertelstunde quellen lassen.
 
Eier in eine Schüssel schlagen, Hüttenkäse, Mehl, Salz und klein gehackte Rosmarinnadeln hinzufügen. Mit zwei Löffeln verrühren. Tomate vom Strunk befreien, Zwiebel schälen und beides klein würfeln (wer Frühlingszwiebeln verwendet, in feine Röllchen schneiden). Bauchspeck und Pilze fein zerkleinern und gemeinsam mit den Erbsen unter die übrigen Zutaten mengen.
 
Die Konsistenz des Teiges sollte matschig sein, aber nicht wässrig. Ist Zweiteres der Fall, mit etwas Mehl festigen, sollte die Masse hingegen zu fest geraten, ein wenig vom Pilzeinweichwasser hinzufügen.
 
Während die Masse etwas rastet, den Salat waschen und trockenschleudern sowie die Teller für die Laibchen bereits mit je 2 EL Joghurt beklecksen. Mit einem Löffel eine Kuhle durchziehen und mit Sweet-Chili-Sauce auffüllen.
 
Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Masse in Form von runden Laibchen mithilfe zweier Löffel in die Pfanne befördern und bei mittlerer Hitze ca. fünf Minuten braten. Umdrehen und weitere drei bis fünf Minuten fertigbraten. Aus der Pfanne heben und warm halten (im Backrohr bei 80 Grad oder in der Wärmelade).
 
Wenn alle Taler fertiggebacken sind, Herd abdrehen. Parmesan großzügig mit einer feinen Reibe in die Pfanne reiben, sodass der gesamte Boden bedeckt ist. Wenn der Käse geschmolzen ist, Laibchen wieder einlegen und etwas warten, bis sich diese mit dem Parmesan verbunden haben. Taler mit einem Pfannenwender einzeln herausheben. Bei diesem Vorgang stellt sich die überstehende Parmesankruste etwas auf, was superschön aussieht.
 
Salat mit Salz, Essig und Öl nach Geschmack anmachen. Laibchen auf die vorbereiteten Teller verteilen (pro Teller zwei, die restlichen inzwischen in der Pfanne warmhalten) und Joghurt sowie Thai-Sauce zum Nachnehmen bereitstellen.
 
Ich spüre schon die Pfunden purzeln ;-)...
 
 

HüttenkäseCottagecheeseEierVollkornmehlVollkornTomatenSteinpilzeRosmarinZwiebelnErbsenSpeckFrühlingszwiebelnZucchiniStangenselleriePaprika

03 Jan, 17

about author

 

 

related posts

 

 

latest comments

There are 1 comments on "Weg-mit-dem-Speck-Laibchen"

 

Marion (not verified) says: posted on 08 Jan, 2017

Hab die Laibchen vegetarisch mit Zuchini, ohne Erbsen u Pilze, nachgemacht. Sehr lecker! Ob mein Bauchspeck purzeln wird ?;-)))

reply

 

 

post a comment