menu

Tipps & Tricks

HomeTipps & Tricks
HomeTipps & Tricks

Hier findet ihr hilfreiche Tipps und Tricks zum Thema Kochen:

 

Zwiebel:

Ich mag Zwiebeln sehr, und zwar in allen nur denkbaren Varianten. Beim bzw. nach dem Genuss roher Zwiebel hat mich jedoch immer die Schärfe respektive deren Auswirkung auf die Ausdünstung sowie Verdauung gestört. Seit ich diesen Tipp (von Jamie Oliver) erfahren habe, kann ich auch rohe Zwiebel ohne Probleme verzehren.
TIPP: Zwiebel wie gewünscht zerkleinern und in einer Schüssel mit etwas Salz und Essig (ich nehme Aceto Bianco) für ein paar Minuten "marinieren". Die Konsistenz bleibt knackig, der Geschmack gewohnt zwiebelig, nur die Schärfe geht flöten.
 

​Sojasauce:

Wir lieben Sojasauce und bringen sie nahezu bei jedem Gericht mit ins Spiel - auch wenn´s nur ein kleiner Schuss ist.
​Die aus Sojabohnen gebraute Sauce ist extrem vielseitig und nicht nur im Rahmen der asiatischen Küche Geschmacksträger. Das salzige Aroma verleiht auch klaren Suppen (vom Huhn und Rind etwa) sowie Saucen eine schöne Farbe und einen Geschmackskick.
Unglaublich, aber wahr ist, dass man durch Zuhilfenahme von Sojasauce Schweinebratensaft ohne Ende produzieren kann. Denn meistens ist der Saft, vor allem, wenn man nicht ein megagroßes Stück Fleisch ins Rohr schiebt, zu wenig... Hie kommt die Zauberzutat ins Spiel - der Geschmack der Sojasauce harmoniert perfekt mit dem Aroma des Schweinefleischs.
TIPPS:

  • Für einen Schweinebraten gewünschtes Fleischstück mit etwas gespresstem Knoblauch, Kümmel und Salz einreiben. In einen Bräter legen und mit einer Mischung aus Sojasauce, Wasser (Verhältnis ca. 1 Teil Sojasauce, 7 Teile Wasser), gepresstem Knoblauch (drei bis vier Zehen) und Kümmel (1-2 EL) übergießen. Am Ende des Garvorgangs Sauce durch ein Siebin einen Topf gießen und mit etwas in kaltem Wasser angerührter Stärke binden, sodass die Sauce eine leichte Sämigkeit erhält. So finden wir sie am besten, ihr könnt aber auch auf das Binden verzichten, dann ist die Sauce halt relativ flüssig...
  • Damit Wild- und Rindfleischsaucen eine schöne dunkle Farbe erhalten, ein Stamperl Sojasauce hinzufügen.
  • Rinds- und Hühnersuppe vertragen auch ein Schlückchen davon, bei der Rindssuppe muss man allerdings aufpassen, da reicht wirklich ein kleiner Schuss, bei der Hühnersuppe kann es etwas mehr sein. Probiert es einfach aus...
  • Passt auch super in diverse Pastasaucen bzw. kalt angerührte Saucen zum Grillen oder zu Rindfleisch (Max´Spezialsauce zum Steaksanwich deluxe) usw.

Hier ist Experimentieren erwünscht!