menu

Tsatsiki

Tsatsiki

Tsatsiki

posted in Blog categories: Aufstriche und Saucen von Isa

Wir lieben Griechenland und seine Küche, da ist Tsatsiki (oder auch Tzatziki geschrieben) natürlich ein Muss. Immer wenn es bei uns Gyros (bzw. Kebap, was im Prinzip das Gleiche ist) gibt, das wir vom "Hendlmann" (wie ihn unsere Kinder nennen) unseres Vertrauens holen, ist es mit von der Partie. Oder als Vorspeise bzw. einfach zu einer kalten Jause mit einem guten Stück Fladenbrot.
Ich verwende griechisches Johurt -in der 10%-Variante - grundsäztlich äußerst gerne, vor allem in der pikanten Küche als (teilweisen) Ersatz für die fettreicheren hiesigen Kollegen Sauerrahm, Crème fraiche oder Majonnaise. Es eine super-cremige Konsistenz und schmeckt einfach lecker (natürlich auch in süßen Varianten, z.B. in meiner Joghurt-Torte).
 
Als Beilage, Vorspeise oder zur Jause für vier:

  • 1 Becher griechisches Joghurt, 10 % Fett
  • ​2 EL Sauerrahm
  • ca. 200 g Gurke (jedenfalls geschält und entkernt, dann entweder ganz klein gewürfelt, oder, wie die Griechen es meist machen, geraspelt, eingesalzen und ausgedrückt; ich mag es mit Gurkenstückchen einfach lieber)
  • 1-2 Knoblauchzehen, geschält und gepresst
  • etwas Salz
  • 1-2 EL fein gehackte Dille (muss aber nicht sein)
  • frisch gemahlener Pfeffer

Einfach zuerst Joghurt und Sauerrahm glattrühren, dann Gurke, Knobi und Gewürze dazu - und schon ist die Arbeit getan.

Griechisches Joghurt

29 Sep, 16

about author

 

 

related posts

 

 

latest comments

There are 0 comments on "Tsatsiki"

 

 

 

post a comment