menu

Magdalenas

Magdalenas

Magdalenas

posted in Blog categories: Bäckerei, Desserts und Mehlspeisen von Isa

Die kleinen überaus leckeren Küchlein namens Magdalenas oder auch Madeleines haben wir im Rahmen unserer Urlaube in Italien bzw. Frankreich kennengelernt. Es gibt sie auch bei uns in manchen Supermärkten fertig zu kaufen, selbst gemacht schmecken sie aber natürlich viel besser! Und obendrein sind sie wirklich super-schnell gemacht!
 
Das Einzige, was man dazu braucht, ist eine eigene Backform. Diese bietet Platz für 12 Küchlein. Ich habe ein Blech zu Hause, das ich jedoch meistens zwei Mal hintereinader befülle (oder zusätzlich noch eine andere Form für kleine Kuchen verwende), denn 12 Stück sind einfach viel schnell aufgegessen!
 
Probiert sie doch auch mal aus!
 
 

Zutaten für 12 Stück (1 Blech)

  • 2 Eier
  • 80 g Butter - plus etwas mehr zum Einfetten der Form
  • 70 g Zucker
  • 1 EL Honig
  • 75 g glattes Mehl - plus etwas mehr zum Stauben der Form
  • 1/2 TL Backpulver
  • etwas Vanillemark (nach Wunsch)
  • Kristallzucker zum Wälzen (zum Beispiel verfeinert mit Zitronen- oder Orangenzesten bzw. Zimt)

 
 

Zubereitung:

Die Zubereitung der Magdalenas ist wirklich ein Kinderspiel.
 
Zunächst das Backrohr auf 175 Grad Heißluft vorheizen.
Die Backform mit (weicher) Butter mithilfe eines Pinsels einfetten und anschließend mit Mehl stauben - so lassen sich die Küchlein leichter aus der Form lösen.
 
Die Butter langsam zum Schmelzen bringen (Herd oder Mikrowelle) und dann mit allen anderen Zutaten mit einem Handrührgerät in einer ausreichend großen Schüssel vermixen, bis ein homogener Teig entsteht.
Mit je einem Esslöffel die 12 Mulden befüllen und die Küchlein 8-10 Minuten backen lassen. Gegen Ende der Backzeit darauf achten, dass sie an der Oberfläche nicht zu dunkel werden.
 
Kurz rasten lassen, dann mit einen Holzkochlöffel vorsichtig aus der Form lösen.
 
In Zucker wälzen und genießen :-)!
 
 
 

ZuckerSüßes

18 Feb, 19

about author

 

 

related posts

 

 

latest comments

There are 0 comments on "Magdalenas"

 

 

 

post a comment