menu

Tofu auf asiatische Art mit Pilzen, Tomaten, Zwiebeln und Nüssen

HomeBlogsIsa's blogTofu auf asiatische Art mit Pilzen, Tomaten, Zwiebeln und Nüssen
HomeBlogsIsa's blogTofu auf asiatische Art mit Pilzen, Tomaten, Zwiebeln und Nüssen
Tofu auf asiatische Art mit Pilzen, Tomaten, Zwiebeln und Nüssen

Tofu auf asiatische Art mit Pilzen, Tomaten, Zwiebeln und Nüssen

posted in Blog categories: Einfache, schnelle Gerichte, Vegetarische Gerichte, Hauptgerichte vegetarisch von Isa

Im Rahmen der TV-Reihe "Jamies Superfood für jeden Tag" bereiste Jamie Oliver fünf Gebiete dieser Welt, in denen die Menschen nachweislich am ältesten werden. An diese Tatsache ist er aus kulinarischer Sicht herangegangen und hat seine Erkenntnisse mittels einer wirklich wunderbar aufbereiteten Fernseh-Serie sowie eines gleichnamigen Kochbuchs mit uns geteilt.
Okinawa in Japan war eines der Gebiete, die Jamie näher unter die Lupe nahm - mit dem Ergebnis, dass unter anderem Tofu für die in dieser Gegend so hohe Lebenserwartung verantwortlich ist.
 
Der aus geronnener Sojamilch hergestellte "Käse" liefert uns hochwertiges Eiweiß, essenzielle Aminosäuren sowie hochdosiertes Eisen, er eignet sich also perfekt für Flexi- und Vegetarier. Dazu beinhaltet er eine ganze Menge an B-Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.
 
Ich weiß, Tofu ist nicht jedermanns Sache, aber er kann - richtig eingesetzt - wirklich lecker sein. Denn eigentlich ist er geschmacklsneutral und erhält erst durch die entsprechende Würze seinen Pepp. Ich mag ihn jedenfalls sehr und verwende ihn unter der Woche immer wieder mal als Fleischersatz.
 
In diesem Gericht kombiniere ich knusprig gebratene, vorher in Sojasauce, Sesamöl und Tandoori-Gewürz marinerte Tofu-Würfel mit Gemüse, Ingwer und Nüssen, und mache es so zu einer wahren Nähstoffbombe. Wer dann noch Naturreis statt poliertem (oder zumindest parboiled - diese Methode erhält bis zu 70% der Nährstoffe der Schale; evtl. unter Zugabe von Wildreis) dazu reicht, der tut seinem Körper etwas sehr sehr Gutes.
 
 

Für zwei Personen nehme ich:

Zubereitung:

Tofu in ungefähr zentimetergroße Würfel schneiden, in eine kleine Schüssel geben, mit Sojasauce und Sesamöl übergießen und mit Tandoorigewürz bestreuen. Schüssel mittels Deckel oder einem Teller verschließen und gut durchschütteln. Beiseite stellen.
Pilze in einem hitzebeständigen Behältnis mit heißem Wasser übergießen und ca. 15 Minuten quellen lassen.
Zwiebeln und Tomaten nach Wunsch - ruhig in größere Stücke - schneiden.
Nüsse in einer großen Pfanne in etwas Öl bei milder Hitze leicht bräunen (Achtung - sie verbrennen sehr schnell). Auf einer Küchenrolle abtropfen und auskühlen lassen.
 
Nun den Tofu in derselben Pfanne unter Zugabe von weiterem Öl kross braten. Wenn dies geschehen ist, aus der Pfanne nehmen. Dafür hinein mit den geschälten und in Stücke bzw. Ringe geschnittenen Zwiebeln, und zwar gemeinsam mit dem Agavendicksaft (ersatzweise Honig oder Zucker). Wenn diese zu karamellisieren beginnen und somit Farbe nehmen, den jeweils geschälten und klein gewürfelten Knoblauch sowie Ingwer hinzufügen und kurz mitbraten lassen. Dann die in feine Ringe geschnittene Chilischote, die geachtelten Tomaten sowie die ausgedrückten (evtl. zerkleinerten) Pilze beigeben. Austern- und Fischsauce einrühren und mit ca. 100 bis 125 ml des Pilzeinweichwassers ablöschen. Für zwei bis drei Minuten stark köcheln lassen, dann Hitze reduzieren, Tofu und Nüsse zufügen und nach nochmaligem Aufkochen sofort servieren (falls zu wenig Sauce entstanden sein sollte oder sie zu sehr verkocht ist, einfach noch mit etwas Pilzwasser, Austern-/Fischsauce verlängern).
 
Am besten passt dazu wie erwähnt Reis.
 
 

TofuvegetarischTandooripulverSojasauceAusternsauceSesamölAgavendicksaftKnoblauchIngwerZwiebelnJungzwiebelnFrühlingszwiebelnPilzeTomatenFischsauceCashewnüsseErdnüsse

30 Sep, 16

about author

 

 

related posts

 

 

latest comments

There are 0 comments on "Tofu auf asiatische Art mit Pilzen, Tomaten, Zwiebeln und Nüssen"

 

 

 

post a comment